Was sagt der Gesetzgeber? Die EnEV!

energy-efficiency-154006Im Jahr 2002 wurde die erste Energieeinsparverordnung (EnEV) erlassen und seither in mehreren Stufen weiterentwickelt. Ein wesentliches Ziel dieser „Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden“ ist es, den Energieverbrauch von Neu- und Altbauten künftig weiter zu reduzieren.

Die EnEV 2014 ist am 1. Mai 2014 in Kraft getreten. Sie beinhaltet Änderungen der bisherigen Regelungen für Bestandsgebäude und Neubauten sowie für die Ausstellung von Energieausweisen. Darüber hinaus fordert sie neue Inhalte von Immobilienanzeigen.
Ab 2016 gelten verschärfte Vorgaben für Neubauten. Die Anforderungen an die Sanierung von Bestandsgebäuden bleiben weitgehend unverändert.

Die wichtigsten Änderungen in Kürze:

Verkäufer oder Vermieter müssen den Energieausweis bereits bei der Besichtigung vorlegen. Nach Abschluss des Vertrages erhalten Käufer bzw. Mieter eine Kopie.

Zusätzlich wird auf dem Ausweis die Energieeffizienzklasse des Gebäudes vermerkt, bezogen auf die Endenergie, ähnlich wie bei Haushaltsgeräten: A+ bis H.

Jeder Energieausweis erhält eine Registrierungsnummer, die zentral verwaltet wird.

Die Angabe von Modernisierungsempfehlungen im Energieausweis wird Pflicht.

Die wichtigsten energetischen Kennwerte des Ausweises müssen in einer Immobilienanzeige genannt werden.

Eine ausführlichere Zusammenfassung können wir Ihnen gerne zusenden. Rufen oder schreiben Sie uns an!

Seele Ingenieurberatung

Jörg Michael Seele
Höhenstraße 23 - 25
40227 Düsseldorf

Tel.: 0211 550 279 20
Fax: 0211 550 279 10
E-Mail: mail@seele-ingenieurberatung.de